Im Bereich der psychischen Gesundheit behaupten wir, mit etwas zu arbeiten, das wir „the mind“ (der Geist_Die „Seele“) nennen, aber wie definieren wir es? Was sind die funktionellen Strukturen dahinter und was sind die therapeutischen Implikationen der kunsttherapeutischen Wirkungen in die Gehirnstrukturen? Wie kann die Kenntnis des Gehirns unsere Arbeit mit unseren Klient:innen definitiv verbessern?

In diesem Vortrag werden wir einen praktischen Überblick über die Neurowissenschaften erhalten, und anhand von Fallstudien die Bedeutung des Gehirns im Heilungsprozess veranschaulichen.

Vortragende

Sandra Velásquez
Klinische- und Gesundheitspsychologin, Coach, Kunsttherapeutin i.A., Universitäts Lektorin, Autorin

Kursdaten

Termin: 28.5.24, 19:00 – 21:00

Anmeldung: wsk@kunsttherapie-schule.at oder +43 1 315 65 31

Veranstaltung über Zoom.

Für Student:innen der WSK werden 2,4 EH Theorie angerechnet.

Teilnahmegebühr: 50 €